Kinderarztpraxis Dr. Güllich
Öffnungszeiten

Themen

Homöopathie

Mit dem Arzt und Begründer der Homöopathie S. Hahnemann muß festgestellt werden, daß eine Behandlung nur mit Einzelmitteln erfolgen kann. Alle Arzneien haben unverwechselbare Eigenschaften, welche mit den zu behandelnden Beschwerden in Einklang zu bringen sind. Bitte lassen Sie Ihre Kinder nicht mit mehreren Mitteln gleichzeitig behandeln, es erschwert ernsthafte Heilungsbemühungen sehr!

Zur Homöopathie gibt es viele gute Publikationen. Wichtiger jedoch ist, die Beschwerden gut beobachten zu lernen: z.B. wann wie und wodurch verändern sich die Empfindungen / Probleme.

Neugeborene

Der Übergang vom behüteten zum eigenständigen Leben außerhalb des Mutterleibes macht überwältigende Anpassungen notwendig, die Menschenkinder in beeindruckender Weise meist völlig aus eigener Kraft vollziehen. Auch nach beschwerlichen Geburten löst der neugeborene Mensch sein Bewegungs-, Atem- und Kreislaufprobleme in der Regel kompetent selbst.

Um sich dessen zu vergewissern, ist eine Beurteilung von Neugeborenen in ihren ersten Lebensstunden bis -tagen üblich - diese so genannten U1 und U2 werden meist noch in der Geburtsklinik durchgeführt.

Unabhängig von diesen treffe ich Neugeborene mit mühsamer Geburt gern in den ersten 10 Lebenstagen, um ihre speziellen Vorraussetzungen zu kennen und gegebenenfalls frühzeitig manualmedizinische und allgemeine Hilfestellungen zu ermöglichen.

Impfen

Das Impfen von gesunden Kindern ist eine Entscheidung, die gut und sachlich überlegt sein will. Die Einschätzung welche Schutzimpfungen sinnvoll, empfehlenswert oder notwendig sind, kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein und sollte gemeinsam erörtert werden. In Deutschland muß einer Impfung zwingend eine individuelle Beratung vorrangehen!

Letztendlich aber liegt die Entscheidung bei den Eltern.

Schaffen Sie sich bitte vorab einen Überblick, welche Argumente es für und wider geben kann und vielleicht wie in anderen Ländern geimpft wird.

Dazu auch folgende Links: